Radabstellung vor Achter / Mühe Obernkirchen

Antrag zum Radverkehr in Obernkirchen

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Schäfer, hallo Oliver

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragt die Befassung des Rates zur Optimierung der Radverkehrssituation in Obernkirchen.

Der Alltagsradverkehr wird auch in Obernkirchen immer besser angenommen. Auslöser sind u.a. die freiwillige Verringerung des persönlichen ökologischen Fußabdrucks verbunden mit der Durchsetzung der E-Mobilität im Radverkehr (Pedelecs) bei immer mehr Menschen. Die vorhandene Infrastruktur (Radwege, Abstellanlagen, Markierungen, Beschilderung) in unserer Stadt fördert leider diesen Trend an diversen Punkten nicht.

Die in den letzten Jahren zum Thema Radverkehr geführten Debatten im Rat der Stadt Obernkirchen haben die Hoffnung wachsen lassen, dass zielgerichtete Impulse zur Verbesserung der Situation gewünscht sind.

In dieser Hoffnung hat die Fraktion B90/Die Grünen Herrn Felix Wells, Verkehrspolitischer Ansprechpartner des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Schaumburg, und Beigeordneter Thomas Stübke, Ansprechpartner des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) Schaumburg, um fachliche Unterstützung gebeten.

Im Rahmen der ehrenamtlichen Tätigkeit wurden bisher zwei Befahrungen zur Bestandsaufnahme und Bewertung der Radverkehrssituation in Obernkirchen durchgeführt. Die Bestandsaufnahme Teil 1 wurde am 04.07.2018 in den Bereichen Vehlen und Gelldorf und Teil 2 am 26.10.2018 in den Bereichen Vehlen, Gelldorf und Obernkirchen-Nord durchgeführt (siehe angehängte Protokolle). Weitere sind geplant. Das erste Protokoll wurde im August des letzten Jahres an die Ortsbürgermeister von Vehlen und Gelldorf zur Betrachtung und mit der Bitte um Unterstützung weitergeleitet.

Wir beantragen hiermit

  1. die Kenntnisnahme, der bisherigen Bestandsaufnahmen, durch den Rat der Stadt.
  2. die Weitergabe, der „Verbesserungsvorschläge“ aus der Bestandsaufnahme, an die Verwaltung zur Überprüfung incl. Stellungnahme an den verkehrsrechtlichen Punkten.
  3. die Priorisierung und schrittweise Umsetzung der unter den Punkten „Verbesserungsvorschläge“ aufgeführten Punkte incl. regelmäßiger Berichterstattung über die Umsetzung.
  4. zum Thema Vehlener Straße (K13) schlagen wir eine öffentliche und intensive Beratung mit allen Beteiligten (Ortsrat, Bauausschuss der Stadt, ADFC, Verkehrsbehörde…) zur Lösungsfindung vor.
  5. für künftige Verkehrsplanungen und deren bauliche Umsetzung grundsätzlich die Belange des unmotorisierten Verkehrs stärker zu berücksichtigen und ggf. die Stellungnahme des ADFC / VCD dazu einzuholen.

Mit freundlichen Grüßen  

gez. Thomas Stübke

Folgende Detailbetrachtungen wurden vorgenommen am, für:

  • 04.07.2018 Vehlen , Gelldorf
  • 26.10.2018 Gelldorf, Vehlen, Obernkirchen Nord
  • 07.04.2019 Krainhagen, Röhrkasten, Klinikum, Obernkirchen West
  • 12.05.2019 Obernkirchen Innenstadt
  • 02.08.2019 Obernkirchen Süd, Krainhagen

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel